Bitte wählen Sie eine Sprache aus

Info: IE Support

  • Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser
  • Bitte aktualisieren Sie ihren Browser!

Schrefler verstärkt Erdbau und Abbruch mit Cat 330 Next Generation

01.10.2020

Manfred Schrefler verstärkt Erdbau und Abbruch mit Cat 330 Next Generation

Vor knapp 10 Jahren machte sich Manfred Schrefler mit dem ersten eigenen Lkw selbstständig. Kurz darauf folgte der Einstieg in den Erdbau und danach die schrittweise Entwicklung zum Komplettanbieter mit Kranarbeiten, Schotterhandel sowie Abbruch und Recycling. So wie die Mitarbeiterzahl seines Unternehmens wächst auch der Fuhrpark: jüngste Neuzugänge sind ein Cat 966M und ein Cat 330 Next Generation, der mit einem umfassenden Technik-Paket, voller Leistung und kompakten Transportmaßen überzeugt.

Seine ersten Erfahrungen im Baugeschäft sammelte Manfred Schrefler als Disponent in einem Bauunternehmen. Bereits damals hatte er nur ein Ziel vor Augen: eines Tages sein eigener Chef zu sein. 2011 war es soweit: er startete mit der Manfred Schrefler GmbH erfolgreich durch und der erwähnte erste Lkw war schon bald Teil eines wachsenden Fuhrparks für die Bereiche Transport und Erdbau.

„Den Traum vom eigenen Transportunternehmen hatte ich schon als Kind. Ich habe damals meine roten Spielzeug-Lkw mit meinem Namen beklebt und Baustellen simuliert. Die rote Farbe ist geblieben, nur die Lkw sind heute größer“, erklärt Manfred Schrefler mit einem breiten Lächeln. „Vom Start weg hat sich mein Unternehmen sehr erfolgreich entwickelt. Vor allem in den letzten drei Jahren, seit wir den neuen Betriebsstandort hier in Neuzeug im Bezirk Steyr-Land bezogen haben, sind wir nochmals stark gewachsen. Büros, Werkstätte und Lagerhallen wurden alle neu errichtet und bieten meinen über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein professionelles Arbeitsumfeld. Der Standort selbst verfügt über großzügige Lagerflächen, dadurch können wir rasch und flexibel auf die Wünsche unserer Kunden reagieren. Zu unseren Stärken zählt unter anderem die kompetente Beratung der Kunden vor Ort und detaillierte Besprechungen, um so eine exakte Arbeit bieten zu können. Heute sind wir ein Komplettanbieter, der vom kleinen privaten Bauvorhaben bis zu den großen Abbruch- oder Erdbauprojekten alles abdecken kann.“

Der neue Standort ermöglichte Manfred Schrefler auch den verstärkten Einstieg in das Recycling Geschäft. Im letzten Jahr investierte er in modernste Brech- und Siebtechnik und gründete aufgrund der anhaltend starken Entwicklung mit 1. August die MS Abbruch und Erdbau GmbH. Das neue Unternehmen, das von Prokurist Armin Stadlober geleitet wird, empfiehlt sich auch für größere Abbruch- und Aufbereitungsprojekte als professioneller und leistungsfähiger Partner.

Der Fuhrpark des Unternehmens umfasst aktuell über 80 Lkw, mit denen vom klassischen Schotter- und Kiestransport über Baumaschinentransporte bis hin zu Kranarbeiten und Sondertransporten alle Aufgaben erledigt werden können. Dazu kommen über 30 Baumaschinen, darunter Raupen, Walzen und andere Spezialgeräte. Die umfangreiche Baggerpalette reicht vom 1,6 t Minibagger bis zum derzeit größten Bagger, dem neuen Cat 330 Next Generation.

Manfred Schrefler betont: „Wir legen Wert auf Partner, mit den wir langfristig gute Erfahrungen machen – in guten wie in schlechten Zeiten. Dazu zählt die Firma Zeppelin mit Caterpillar, die Firma Rubble Master in der Brech- und Siebtechnik oder auch die Firma AAB Eisterer mit den Anbaugeräten für den Abbruch. Mit diesen Unternehmen verbindet uns eine sehr intensive Zusammenarbeit.“

Nachdem vor etwa zwei Jahren ein Cat 325F Kurzeckbagger zur vollsten Zufriedenheit den Fuhrpark verstärkte, folgten in diesem Jahr im Jänner der Cat 330 Next Generation und im Mai der Radlader Cat 966M. Manfred Schrefler: „Ich bin selbst in meiner Anfangszeit mit einem Cat 320 B gefahren, darum weiß ich, dass der Cat eine sehr zuverlässige Maschine mit hohem Wiederverkaufswert ist. Der Cat 330 Next Generation ist enorm leistungsstark und trotzdem sehr transportfreundlich. Unsere Maschinisten sind sehr zufrieden mit den Cat Geräten und auch der Spritverbrauch passt. Im Mai hat mir mein Betreuer Christian Reif einen Cat 966M für einen Testeinsatz besorgt. Das Gerät hat sich auf dem Recyclingplatz beim Verhalden und bei der Lkw Beladung ausgezeichnet bewährt und wurde von mir direkt in unseren Fuhrpark übernommen. Speziell mit der Firma Zeppelin verbindet uns ein starkes gegenseitiges Vertrauen, denn wir transportieren auch viele Maschinen für die Firma Zeppelin zu deren Kunden.“

Eingesetzt wird der Cat 330 Next Generation vom Erdbau bis zum Abbruch. So erledigte er Ende September einen Aushub von rund 9.000 m3 für ein Wassersammelbecken eines Gärtnereibetriebs. Ab Werk verfügt der Cat 330 Next Generation über eine umfangreiche serienmäßige Technologieausstattung in Form von verschiedenen Assist Systemen, etwa die 2D-Maschinensteuerung, die jederzeit auf Cat Grade mit 3D-System aufgerüstet werden kann. Diese umfangreiche Grundausstattung mit moderner Technik und die leistungsfähige Hydraulik machen den Cat 330 Next Generation für Manfred Schrefler zu einer optimalen, zukunftsorientierten Lösung.

Dieser Newsartikel basiert auf dem Artikel von Alexander Riell, Baublatt Österreich (Heft 10/2020).

Weiterführende Informationen zu der Firma Schrefler Transporte finden Sie unter:

www.schrefler-transporte.at

 

1_1.jpg

Die Manfred Schrefler GmbH ist in ganz Oberösterreich ein gefragter Partner für Baggerarbeiten und Transporte. Im Bild der neue Cat 330 Next Generation beim Aushub für ein rundes Wassersammelbecken für eine Gärtnerei.

2.jpg

Firmenchef Manfred Schrefler (Mitte) mit seiner rechten Hand Rosi Grabner, Christian Reif (rechts, zuständiger Betreuer der Firma Zeppelin Österreich, Niederlassung St. Florian bei Linz) und Baggerfahrer Turan Caliskan.

3.jpg

Frauenpower sorgt im Office- und Dispo-Bereich für professionelle Abläufe. Im Hintergrund der Cat 966M, links der Sicherheits-Beauftragte Balu.

KONTAKT

Zeppelin Österreich GmbH

Zeppelinstrasse 2

2401 Fischamend bei Wien