Bitte wählen Sie eine Sprache aus

Info: IE Support

  • Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser
  • Bitte aktualisieren Sie ihren Browser!

ZEPPELIN / POYSS

01.10.2021

Poyss: Großinvestition in neueste Gerätetechnik zum 90 Jahr Jubiläum

Im Weinviertel ist die Firma Poyss in vielen Bereichen als verlässlicher und leistungsfähiger Dienstleister gefragt. Damit das auch so bleibt, investiert der traditionsreiche Familienbetrieb – der seine 90 Jahr Feier Pandemie bedingt absagen musste – zurzeit in eine umfangreiche Fuhrpark Modernisierung. Den Schwerpunkt der jüngsten Neuzugänge bilden fünf neue Cat Geräte, darunter auch ein Cat 330 Next Generation.

Das im Oktober 1930 gegründete Unternehmen genießt seit Jahrzehnten einen Ruf als Spezialist in den Bereichen Transporte, Erdarbeiten, Sand- und Schottergewinnung, Abbrüche und Recycling sowie Container- und Kommunaldienste. Darüber hinaus bildet im Herbst auch die Verladung der frisch geernteten Rüben für den Transport in die Zuckerfabrik einen wichtigen Schwerpunkt. Über mehrere Monate stehen hier acht Cat Radlader der Firma Poyss an den verschiedenen Lagerplätzen im Weinviertel im Einsatz. Neben dem motivierten 45-köpfigem Team und dem modernen Fuhrpark ist es vor allem die Handschlagqualität des Firmenchefs Leopold „Poidl“ Poyss, die von privaten und öffentlichen Auftraggebern gleichermaßen geschätzt wird.

Ein weiteres Standbein, das mit dem aktuellen Investitionspaket gestärkt wird, ist das Holz-Recycling. Hier investierte Leopold Poyss vor kurzem in einen neuen Crambo 6200 ec direct der Firma Komptech. Mit dem leistungsfähigen Zweiwellenzerkleinerer für Holz und Grünschnitt ist das Unternehmen nun in der Lage, das gesamte Material auf eine definierte Korngröße zu zerkleinern – vom sperrigen Strauchschnitt über Wurzelstöcke jeglicher Größe bis hin zu mit Störstoffen durchsetztem Altholz. Ein Bereich, der ein großes Potenzial aufweist und in dem die Firma Poyss seit März 2021 rund 1.000 t Altholz umgeschlagen hat. Aktuell arbeitet das Team bereits daran, die Voraussetzungen für den nächsten Schritt zu schaffen: das Kompostieren der zerkleinerten Holzabfälle.

Sortenreiner Cat Fuhrpark

Grundsätzlich ist das Jahr 2021 aber vor allem von einer massiven Investition in neue Cat Geräte geprägt. Im Detail zählen dazu ein Cat Minibagger 306 CR Next Generation, die Radlader Cat 906M und Cat 950M, ein Zeppelin Mobilbagger ZM70 und ein Kettenbagger Cat 330 Next Generation. Im Herbst 2020 wurde bereits ein Cat Minibagger 308 CR übergeben und seit 2019 sorgt ein Umschlagbagger Cat MH3022 am Recyclingplatz in Großkrut für zügige Abläufe.

Dazu Leopold Poyss: „Um für die kommenden Herausforderungen optimal gerüstet zu sein, haben wir unseren Fuhrpark durch fünf neue Cat Geräte verstärkt. Der neue Cat 330 Next Generation ist nun unser größter Hydraulikbagger. Mit ihm sind wir auch für großvolumige Erdbewegungen oder anspruchsvolle Abbrucharbeiten sehr schlagkräftig aufgestellt. Der Cat 950M ist eine wichtige Verstärkung für die Beschickung der Anlagen in unserer Kiesgrube und der Mobilbagger ZM70, ein 8 t Mobilbagger, ist für mich ein optimales Gerät für verschiedenste Arbeiten in dicht verbauten Siedlungsgebieten. Aber auch bei den Kompaktgeräten – wie dem Cat 906M oder dem Cat 306 CR – ist es für mich wichtig, über die aktuellste Gerätetechnik zu verfügen. Aufgrund der jüngsten Investitionen ist unser Fuhrpark nun sortenrein mit Cat Geräten bestückt. Der Grund dafür liegt einerseits in der hohen und verlässlichen Qualität der Geräte, andererseits in der wirklich guten Betreuung. Ich kenne Harald Semerad, den Leiter der Niederlassung Wien von Zeppelin Österreich, schon lange und kann mich zu 100% darauf verlassen, dass mir von ihm und seinem Team bei Problemen rasch geholfen wird.“

Wie bereits erwähnt ist der neue Leistungsträger der Firma Poyss im Erdbau und im Abbruch der Cat 330 Next Generation, der ab Werk über eine umfangreiche serienmäßige Technologieausstattung in Form von verschiedenen Assist Systemen verfügt. Dazu zählt neben der 2D-Maschinensteuerung, die jederzeit auf Cat Grade mit 3D-System aufgerüstet werden kann, auch die serienmäßige Hub- und Schwenkbegrenzung sowie das ebenfalls serienmäßige Wägesystem. Ausgerüstet ist der neue Cat 330, der bei der Firma Poyss einen Cat 329 ersetzt, mit einem kompletten Löffelpaket und mit einem OilQuick Schnellwechselsystem, mit dem die hydraulischen Anbauwerkzeuge – wie Böschungslöffel, Cat Abbruchschere VT40 und Cat Sortiergreifer G324-D – in Sekundenschnelle getauscht werden können. Für größere Rückbauprojekte steht für den Cat 330 auch eine Ausleger-Verlängerung zur Verfügung. Zusätzlich schützen auf Kundenwunsch montierte Abweiser das Raupenfahrwerk.

Für die Sand- und Schottergewinnung nutzt das Unternehmen seit Jahren eine eigene Kiesgrube in Niederabsdorf, die langfristig über ausreichende Reserven verfügt und in der auch die aus den Abbrucharbeiten anfallenden Baurestmassen aufbereitet werden. Zentrales Element ist eine semimobile Nassaufbereitungsanlage, die vor wenigen Jahren in der Kiesgrube errichtet wurde und die von Cat Radladern beschickt wird. Poyss: „Je nach Entnahmestelle weist unser Rohmaterial sehr unterschiedliche Sieblinien mit hohem Feinteile-Gehalt auf. Mit der Doppelwellen-Schwertwäsche verfügen wir über eine sehr flexible technische Lösung, die in der Lage ist, auf diese Schwankungsbreite zu reagieren. Mit unserem hochqualitativen Material versorgen wir unter anderem zwei Betonwerke in der Region. Angesichts der immer strenger werdenden Vorgaben, ist es für mich besonders wichtig, dass alle meine Anlagen AWG geprüft sind.“

Aber nicht nur in der Gerätetechnik setzt die Firma Poyss auf Modernisierung. In den nächsten Monaten wird im Office auf eine neue Software umgestellt, mit der die einzelnen administrativen Bereiche in Zukunft unter einer Oberfläche verwaltet werden können. Aber auch privat verfolgt Leopold Poyss große Ziele: unter anderem steht die Absolvierung eines Triathlons für den begeisterten Sportler ganz oben auf seiner To-do-Liste.

www.poyss.at

www.zeppelin.com/at

1.jpg
2.jpg
3.jpg
4 kleiner weil nicht neu.jpg
5.jpg

In der Kiesgrube in Niederabsdorf versorgt ein Radlader Cat 930H die QE241Grobstücksiebanlage von Sandvik. So wie hier kann sich Leopold Poyss an allen Standorten auf die Einsatzbereitschaft seines hochmotivierten Teams verlassen.

6.jpg
7A.jpg
7B.jpg

KONTAKT

Zeppelin Österreich GmbH

Zeppelinstrasse 2

2401 Fischamend bei Wien