Bitte wählen Sie eine Sprache aus

Ultraschallprüfung

Zeppelin ist mit langer Tradition ein Pionier in der Luftfahrt und prüft mit Leidenschaft nach höchsten Normen. Die Ultraschallprüfung bietet aber für viele weitere anspruchsvolle Produkte ein aussagekräftiges Prüfergebnis. Eine Ultraschallquelle, ein Schwinger oder Prüfkopf, erzeugt Schallimpulse, die mithilfe einer Koppel-Flüssigkeit in das Werkstück geleitet werden. Dieser Ultraschallimpuls wird entweder an einer Grenzfläche (Fehler) oder an einer Rückwand reflektiert. Der Prüfkopf empfängt das Schallsignal und bringt es auf den Bildschirm eines Ultraschallgerätes zur Anzeige. Fehler verursachen ein abweichendes Schallsignal und werden so eindeutig identifiziert.

Ausbildung

Der Ausbildungskurs Ultraschallprüfung der Qualifikationsstufe 1 vermittelt die physikalischen Grundlagen der Schallerzeugung, Schallausbreitung sowie das Verhalten von Schallwellen in unterschiedlichen Medien sowie an deren Grenzflächen. (Aufbau von Geräten und Sonden, Schwingfrequenzen,  Schallgeschwindigkeit, Wellenarten, Wellenlängen, Reflexion, Brechung).

Außerdem werden die grundlegenden Fähigkeiten und Kenntnisse des Prüfverfahrens „Ultraschall“ mit dem Ziel vermittelt, dass der Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss des Kurses in der Lage ist, die Ultraschallprüfgeräte nach vorliegender Prüfanweisung einzustellen und Fehlstellen in den Bauteilen zur Anzeige zu bringen.

Der Ausbildungskurs Ultraschallprüfung Stufe 2 baut auf den im Stufe 1 vermittelten Kenntnissen des Ultraschallprüfverfahrens auf.

Unseren Teilnehmern werden weiterführende praktische Fähigkeiten vermittelt, die sie befähigen, Prüfgeräte zu justieren, Prüfungen durchzuführen, Auswertungen bezüglich Annahme oder Zurückweisung von Bauteilen vorzunehmen und Ergebnisse zu dokumentieren.

In diesem weiterführenden Kurs werden umfangreiche Kenntnisse zu physikalischen Gesetzmäßigkeiten (Absorption, Streuung, Divergenzverlust etc.) vermittelt. Weitere Kursinhalte sind z.B. die Durchführung der Anzeigebewertung mit Hilfe der DAC/TCG Vergleichslinien-Methode, der Vergleichskörper-Methode oder der Transferkorrektur durch Ermittlung von Ankopplungsverlusten.

Anmeldung NDT-Ausbildungsstätte

Ausbildung in der Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung erfolgt gem. des Syllabus das NANDTB-G, mit gleichzeitiger Erfüllung der Forderung der Norm EN 4179 / NAS410. Der jeweilige Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab. 

Auftraggeber

Firmendaten

Ansprechpartner*

z.B. +49

Bestellnummer

Teilnehmer Angaben

Erklärung

Die für die Erstqualifizierung nach EN 4179 / NAS410 geforderten Erfahrungszeiten wurden unter qualifizierter Aufsicht erworben.


Veranstaltung

(PT) Eindringprüfung


(MT) Magnetpulverprüfung


(ET) Wirbelstromprüfung


(UT) Ultraschallprüfung (Kontakttechnik)


(RT) Röntgenprüfung - Film


Härteschulung


Für die Veranstaltung UT, RT und ET ist ein Taschenrechner notwendig! 

 

Kursanmeldung Seite 2

Hier finden Sie die 2. Seite der Kursanmeldung als Excel-Formular. Dieses ist seit Jahresbeginn 2019 verpflichtend mit auszufüllen.

Bitte hier das zuvor heruntergeladene Excel Formular ausgefüllt wieder hochladen:

* Pflichtfeld

 

Sie haben Fragen zu Ihrer Kursanmeldung?

Sie erreichen uns auch unter:     Tel.: +49 (0)7541/202-1391, Fax: +49 (0)7541/202-1329