Bitte wählen Sie eine Sprache aus

Ausgezeichnete BHKW-Anlage - Kraftwärme-Kopplung für die Lebensmittelindustrie

05.02.2014

Als „BHKW des Jahres 2013“ hat die Jury des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung e.V. die aus sechs von Zeppelin Power Systems gelieferten Aggregaten bestehende Anlage des Backmittelherstellers Uniferm ausgezeichnet. In seinem Monheimer Werk stellt das Unternehmen Uniferm Backhefen für das Backhandwerk und die Backindustrie her.

Zeppelin Power Systems, ein führender Anbieter von Antriebs- und Energiesystemen, errichtete die Anlage in einem mehrstufigen Investitionsprozess über mehrere Jahre. Wie in den meisten BHKW-Projekten trat die Gesellschaft als Generalunternehmer auf und erbrachte alle Leistungen aus einer Hand. Dies umfasst die Konzeptfindung, die Projektrealisierung, die Inbetriebnahme und einen Instandhaltungsvertrag, der die Verfügbarkeit der Aggregate von 95 Prozent garantiert.

Die Anlage besteht aus BHKW-Modulen des Typs G3516A mit heißgekühlten Caterpillar Gasmotoren und hat eine Gesamtleistung von 4 MW elektrisch, 2,1 MW mechanisch und 7,9 MW thermisch. Sie versorgt das Werk mit Dampf, Heizwärme, Strom und Antriebsenergie für Luftverdichter. Jedes BHKW-Modul ist jährlich ca. 8.300 Stunden in Betrieb. Uniferm ist damit in der Lage, seinen Wärmebedarf in der Hefeproduktion zum größten Teil aus der Anlage zu decken. Auch bei Ausfall des übergeordneten Stromnetzes können die BHKW-Module das Werk weiter eigenständig mit Strom versorgen.

bhkw-anlage1.jpg

Das Fachmagazin „Energie & Management“ stellt bereits seit 1996 interessante BHKW-Anlagen vor, inzwischen wurden in der Rubrik „BHKW des Monats“ 195 Anlagen präsentiert. Seitdem wählt eine Jury aus den von Januar bis November von der E&M-Redaktion ausgesuchten und als „BHKW des Monats“ vorgestellten elf beispielhaften Anlagen das „BHKW des Jahres“. Das Auswahlgremium besteht aus Mitgliedern des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK).  Die Jury entschied sich 2013 für das Uniferm-Projekt, weil es die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten moderner KWK-Anlagen auch für sehr komplexe industrielle Produktionsprozesse zeige, für die die Energieströme und thermodynamischen Verhältnisse des gesamten Produktionsablaufs genauestens analysiert werden mussten. Außerdem lobte sie die sehr gute ingenieurtechnische Gestaltung des Projekts: Zur Systemlösung von Zeppelin Power Systems gehören eine sehr effektive Dampferzeugung mit Motor-BHKW auf Basis einer Heißkühlung, die effiziente Ausnutzung der Restwärme und die zweckmäßige Lösung, zwei BHKW-Aggregate auch zum Direktantrieb je eines Luftverdichters zu nutzen.

Zeppelin Power Systems liefert seit über 30 Jahren Blockheizkraftwerke und hat seitdem Anlagen mit einer elektrischen Gesamtleistung von mehr als 425 Megawatt in Betrieb genommen. Mehr als 600 Gasmotoren und Aggregate wurden gewartet, instandgesetzt und installiert.

bhkw-anlage2.jpg