Bitte wählen Sie eine Sprache aus

Info: IE Support

  • Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser
  • Bitte aktualisieren Sie ihren Browser!

Zeppelin Power Systems stellt Caterpillar Motor C13B auf der iaf vor

23.05.2022

In dem Zeitraum vom 31.05 bis zum 02.06.2022 präsentiert Zeppelin Power Systems auf der iaf in Münster in Halle Süd an Stand 121 den neuen Stage V-Motor Cat C13B für Schienenfahrzeuge. Dieser kann mit 100 % hydriertem Pflanzenöl (HVO) betrieben werden. Das Expertenteam informiert zudem über das breite Produktportfolio sowie die umfangreichen Serviceleistungen des Unternehmens und zeigt eine Live-Demonstration der digitalen Lösung AEC.view.

Im Fokus des Messeauftritts steht der C13B mit einer Nennleistung von 340-430 kW bei einer Nenndrehzahl von 1.800-2.100/min. In allen vier erhältlichen Leistungsstufen bleibt der Motor eins-zu-eins derselbe. Die Leistung wird lediglich per Software eingestellt. Entsprechend einfach gestaltet sich die Integration der Anbaukomponenten und Schnittstellen in das bestehende System. Diese erfolgt unkompliziert per Plug-and-Play. „Der C13B weist im Vergleich zu seinem Vorgängermodell eine erhöhte Leistung bei gleichzeitig verringerter Größe auf. Er bietet eine Leistungsdichte von 34kW/l und ist dahingehend konzipiert, die Installationskosten für den Kunden zu senken, während die Betriebszeit maximiert wird“, erzählt Thorsten Meyer, Verkaufsleiter Motoren für Schienenfahrzeuge bei Zeppelin Power Systems. Die Spitzenleistung hat sich verglichen mit dem Vorgängermodell um bis zu 20 % erhöht und das Gewicht des Motorpakets um 32 % reduziert. 

Ganzheitliche Lösung zur Erfassung und Digitalisierung von Motordaten

Active Equipment Connect (AEC) ist ein eigenentwickeltes Tool von Zeppelin Power Systems zur Steuerung und Verwaltung von Motoren- und Anlagedaten. Die Telematikmodule AEC.link oder AEC.link easy werden mit den Motoren verbunden und erfassen Betriebs-, Zustands- und Standortdaten in Echtzeit. Die IoT-Plattform AEC.integrate bietet sichere Datenverarbeitung und -auswertung, während AEC.view die Informationen über ein individuell konfigurierbares Dashboard ortsunabhängig zur Verfügung stellt. „Digitalisierung darf kein Selbstzweck sein. Mit unseren AEC-Produkten können wir alle wesentlichen technischen Daten unserer Kunden erfassen und individuell aufbereiten. Auf diese Weise kreieren wir Datenanzeigen und Prozesse, die unsere Kunden dabei unterstützen, Ressourcen, Zeit und Geld zu sparen“, erklärt Johannes Harding, Bereichsleiter Strategie und Innovation bei Zeppelin Power Systems. „Wir liefern keine modischen Apps, sondern einen echten Mehrwert für Technik und Betriebssicherheit.“ 

ZPS_iaf_C13B_original.jpg

Download Bereich

PDF ALLE DOWNLOADEN

KONTAKT

Zeppelin Power Systems GmbH

Ruhrstraße 158

22761 Hamburg