Bitte wählen Sie eine Sprache aus

iaf 2017: Zeppelin Power Systems zeigt emissionsarme Antriebslösungen für Gleisbaumaschinen

13.03.2017

Zeppelin Power Systems stellt auf der iaf in Münster, der 27. Internationalen Ausstellung Fahrwegtechnik, emissionsarme Antriebslösungen für Gleisbaumaschinen vor. Vom 30.05. bis 1.06. werden in Halle Süd, Stand 412 und auf dem Außengelände A-220 Lösungen mit Abgasnachbehandlungssystem für Re-Motorisierungsprojekte oder Neubauten präsentiert, die den gültigen oder künftigen Emissionsanforderungen entsprechen. Vorgestellt wird ein Cat C18 EU Stufe IV mit Partikelfilter, der die neuesten Emissionsvorschriften für alle Einsatzgebiete bis hin zum Innenstadtbereich erfüllt.

iaf2017.JPG

Der effiziente und robuste Caterpillar Dieselmotor C18 mit Abgasnachbehandlungssystem
erfüllt die Abgasgrenzwerte gemäß 97/68/EC-EU Stufe IV und ist für 2016/1628-EU Stufe V vorbereitet. Damit eignet er sich auch für die zukünftigen Emissionsanforderungen im Schienenbereich. 


Das Abgasnachbehandlungssystem besteht aus einem geschlossenen Abgaspartikelfilter (Wall flow) mit vorgeschaltetem Oxidationskatalysator (DOC) und nachgeschalteter selektiver katalytischer Reduktion (SCR), der die Stickoxide (NOx) reduziert, um die geforderten Grenzwerte einzuhalten. Die Reinigung des Abgaspartikelfilters erfolgt in einem Intervall von 5.000 Betriebsstunden, die Regeneration des Partikelfilters erfolgt im Betrieb mit Hilfe eines aktiven Brennersystems.


Der Abscheidegrad des Partikelfilters beträgt mehr als 97 Prozent. Damit erfüllt das Abgasnachbehandlungssystem auch die Anforderungen des schweizerischen Bundesamtes für Umwelt (BAFU). Dank des Partikelfiltersystems kann der Motor in Deutschland auch auf Baustellen innerhalb von Umweltzonen wie zum Beispiel in Innenstädten eingesetzt werden – und überall dort, wo strenge Umweltauflagen einzuhalten sind.


Mit einem Leistungsbereich von 429-470 kW verfügt der 6-Zylinder-Reihenmotor zudem über kompakte Abmessungen für enge Einbauräume und kann zusätzlich mit optionalen Komponenten, wie z.B. einem Kühlsystem, ausgerüstet werden.

 

Projektbegleitung von der Entwicklung bis zur Inbetriebnahme 

 Zeppelin Power Systems bietet alle Leistungen von der kundenspezifischen Entwicklung, dem Engineering und der Herstellung der Antriebsaggregate in der gewünschten Konfiguration bis hin zur Inbetriebnahme mit abschließender Einbauuntersuchung. 


„Unsere Ingenieure setzen die Antriebskonzepte in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden um“, sagt Thorsten Meyer, Verkaufsleiter  Schienenfahrzeuge bei Zeppelin Power Systems. „Dabei setzen wir natürlich auch Sonderlösungen um, wie den Einbau des Motors bei engen Platzverhältnissen, oder berücksichtigen Sonderausstattungen wie zum Beispiel Schneefräse oder Schneepflug.“


Der Service von Zeppelin Power Systems präsentiert auf der iaf seine umfassenden Leistungen im Bereich Schienenfahrzeuge, sowohl auf dem Stand in Halle Süd als auch auf dem Außengelände A-220.


Das Serviceteam informiert über maßgeschneiderte Inspektions- und Wartungskonzepte mit ausführlicher Wartungsdokumentation und umfassender Zustandsanalyse zur Vorbeugung und Früherkennung für einen zuverlässigen Betrieb von Schienenfahrzeugen. Dazu gehört eine hohe Ersatzteil-Verfügbarkeit und eine weltweite Serviceabdeckung durch das Caterpillar Händlernetzwerk.