Siebmaschine TS
ZSD
Preis auf Anfrage

Siebmaschine TS

ZSD

Das Trommelsieb RS sorgt für die Abscheidung langer Fäden, Fadennestern und Agglomeraten. Es ist für den kontinuierlichen Betrieb geeignet und kann einfach gereinigt werden.

Ihre Anfrage

Grund der Kontaktaufnahme *

Anrede *

z.B. +49

Adresse

500 Zeichen übrig

* Pflichtfeld

Siebmaschine TS

Zuverlässige Abtrennung von Fäden und Fadennestern

Die Trommelsiebe werden zur Reinigung von KunststoffGranulaten eingesetzt, um Fäden (Engelshaar) und Fadennester abzuscheiden.

Aufgrund dieser Reinigung wird eine höchstmögliche Schüttgutqualität der Kunststoff-Granulate vor der Weiterverarbeitung erreicht. Durch die Verwendung von Trommelsieben werden in den nachgeschalteten Prozessen die Probleme vermieden, die typischerweise durch Fäden und Fadennester entstehen.

Des Weiteren kann das Trommelsieb auch für Prozessapplikationen z. B. zur Agglomerat-Abscheidung in der Kunststoffpulververarbeitung eingesetzt werden.

Merkmale

  • Sichere Abscheidung von Fäden und Fadennestern aus Kunststoff-Granulaten
  • Eignung für kontinuierlichen Betrieb durch automatische Reinigung des Siebes
  • Siebtrommel in geschliffener und elektropolierter Ausführung optional erhältlich
  • Einsatz für verschiedene Betriebsweisen (Druck-, Saug- oder Kreislaufbetrieb)
  • Einfache Demontage der Siebtrommel
  • Vordere Wartungsöffnung für Reinigung und Inspektion
  • Seitliche Wartungsöffnungen für Reinigung und Inspektion optional erhältlich
  • Individuelle Auslegung nach Produkt und Leistung

Vorteile

  • Kompakte Bauweise
  • Hohe Abscheideergebnisse mit produktschonender Reinigung
  • Abscheidung von langen Fäden, Fadennestern und auch Agglomeraten

Ausführungsformen

  • Durchsatz bis 120 t/h
  • Gestaltung nach Kundenanforderungen
  • Lochbild der Flansche nach DIN 2501 PN10, ANSI 150# oder Werksnorm

Funktionsweise

Das mit Fäden bzw. Nestern verunreinigte Kunststoff-Granulat wird einer drehenden Siebtrommel gravimetrisch zugeführt. Bedingt durch die Maschenweite des Siebes wird das Kunststoff-Granulat durch das Sieb fließen, während die Fäden und Fadennester zurückgehalten werden. Diese Fäden werden durch die Trommeldrehung sowie zusätzlich durch eine gezielte Luftströmung zum Fadenaustritt transportiert. Diese Luftströmung wird lokal auf die Oberfläche des Siebes aufgegeben und reinigt während des Betriebes die Sieböffnungen von anhaftenden Fäden.