Zellenradschleuse CFM
ZSD
Preis auf Anfrage

Zellenradschleuse CFM

ZSD

Die Mitteldruckschleuse CFM wird vorwiegend für den dosierten Austrag von Granulaten und Pulvern sowie als Aufgabeorgan in pneumatischen Flugförderanlagen eingesetzt.

Ihre Anfrage

Grund der Kontaktaufnahme *

Anrede *

z.B. +49

Adresse

500 Zeichen übrig

* Pflichtfeld

Zellenradschleuse CFM

Compact Feeder Medium pressure

Die Mitteldruckschleuse CFM wird vorzugsweise für den Ein- und/ oder Austrag eines Schüttgutes in pneumatischen Förderanlagen eingesetzt. Durch ihre spezielle Bauweise kann die Schleuse unter Einhaltung optimaler Leckage-Werte mit Differenzdrücken von bis zu 1,5 bar (g) betrieben werden.

Merkmale

  • Sehr großes Leistungsspektrum durch sieben verfügbare Größen (200-750)
  • Schüttgutschonendes Durchschleusen bei idealen Schleusenfüllgraden dank optimierter Ein- und Auslaufgeometrie
  • Minimale Leckgasmenge durch optimale und individuelle Spaltgestaltung des 12-Kammern-Zellenrads
  • Sehr hohe Durchsätze und Leistungen durch hohen Füllgrad, geringem Überriss und integriertem Leckgaskanal
  • Langlebig und wartungsarm durch gegebene Konstruktionsmerkmale und Materialauswahl
  • Identische Gehäuseform für alle CF-Schleusen von pulvrigen bis granularen Schüttgütern
  • Gehäuse und Lagerschilde standardmäßig aus hochwertigem Aluminiumguss (hartcoatiert), optional aus hochwertigem Edelstahlguss
  • Zellenrad aus hochwertigem Edelstahl
  • Im Gehäuse integrierter Leckgasstutzen
  • Außenliegende lebensdauergeschmierte Wälzlager. Ausfallöffnung zwischen Wellendichtringen und Lager
  • Langlebiges, radiales Dichtungssystem mit geringem Verschleiß
  • Differenzdruck bis 1,5 bar (g), mechanischer Auslegungsdruck von -1,0 bis 10 bar (g)
  • Mechanische Temperaturbeständigkeit von -20 bis +90°C, optional bis 180°C
  • Flanschanschlüsse gebohrt nach DIN 2501 PN10 FF oder ANSI 150 lbs FF
  • Einbauerklärung oder Konformitätserklärung nach MRL, EG‐Baumusterprüfbescheinigung sowie ATEX Konformitätserklärung verfügbar

Ausführungen, Optionen & Zubehör

  • Zellenradanschrägung
  • Zellenradabkammerung
  • Sperrgas zum Schutz des Lagers
  • Drehzahlüberwachung und Drehzahlmessung
  • Temperierung (Prozessheizung) sowie Einhausung des Gehäuses
  • Oberflächenbearbeitung
  • Vordosierung zum Begrenzen des Füllgrads
  • Leckgasbehälter zur optimalen Leckgasabscheidung
  • Schleusengestell
  • Aufgabeschuh