Zeppelin Konzern übernimmt Nuova Ciba

20.02.2018
von Zeppelin Systems GmbH

Damit baut das Unternehmen den Leistungsumfang seiner Geschäftseinheit Anlagenbau im Segment Gummi- und Reifenindustrie aus

Der Zeppelin Konzern akquiriert mit Wirkung zum  1. Januar 2018 100 Prozent der Anteile am italienischen Unternehmen Nuova Ciba S.p.A. Mit dem Kauf baut der Konzern seine Kompetenzen als globaler Komplettanbieter von schlüsselfertigen Anlagen zur Herstellung von Gummimischungen weiter aus und übernimmt 40 Mitarbeiter in seine Strategische Geschäftseinheit Anlagenbau.

Die Systeme von Nuova Ciba ergänzen das Produktportfolio vom Zeppelin Anlagenbau ideal und werden die Marktposition im Bereich Gummi- und Reifenherstellung weiter stärken. Nuova Ciba ist auf den Bau von Anlagen zur Handhabung und Aufbereitung von Rohstoffen für die Herstellung von Gummimischungen spezialisiert. Die Anlagen werden in der Reifenindustrie und bei Herstellern von technischen Gummiwaren eingesetzt. Das Unternehmen bedient hauptsächlich die Märkte in Südeuropa. Gute Erfolge werden auch in Osteuropa und Nordafrika erzielt. Im Verbund mit dem Zeppelin Konzern soll der Exportanteil zukünftig weiter gesteigert werden.

„Der Betriebserfolg im Segment Gummi- und Reifenindustrie steht und fällt mit der exakten Mischung der Rohstoffe und der zuverlässigen und hochgenauen Zuführung und Dosierung. Die Übernahme von Nuova Ciba ist ein weiterer Schritt zur nachhaltigen Stärkung unserer Lösungskompetenz“, sagt Rochus Hofmann, Geschäftsführer beim Zeppelin Anlagenbau.  

Zur Veröffentlichung, honorarfrei. Belegexemplar oder Hinweis erbeten.