Info: IE Support

  • Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser
  • Bitte aktualisieren Sie ihren Browser!
Technikum_1100x380-ret.jpg

FOOD TECHNOLOGIE CENTER FÜR DIE LEBENSMITTELINDUSTRIE

Das Food Technologie Center in Rödermark wurde speziell für die Anforderungen der Lebensmittelindustrie konzipiert und bietet für Versuche zum Verarbeiten flüssiger und pulverförmiger Rohstoffe ideale Bedingungen. Mit einer Fläche von über 300 m² und einer Höhe von 10 m können hier Versuche nicht nur im Labormaßstab sondern auch mit der realen Leistung unseren Kunden durchgeführt werden. Denn auf dem zweistöckigen Versuchsareal wurde keine Standard-Anlage fest installiert, sondern ein modulares System entwickelt, das eine hohe Flexibilität garantiert.

Sie wollen wissen, wie sich die Schokoflakes in Ihrer neuen Rezeptur beim Mischen verhalten? Welche Art der Förderung den geringsten Abrieb bei einem Ihrer Rohstoffe erzeugt oder auf welche Art und Weise Ihre Agglomerate unversehrt bleiben? Dann nutzen Sie einfach unser Technikum.

Gemeinsam mit unseren Technologiezentren in Friedrichshafen und Kassel bilden wir einen Technika Verbund für das Handling hochwertiger Schüttgüter. Während in Friedrichshafen der Bereich Plastics, Chemicals and Rubber abgedeckt wird, ist das Technikum Kassel auf die Sparte Mixing and Compounding spezialisiert.


Individuelle Versuche für Ihre Produkte

BACKWAREN

Backwaren_16_9.jpg

STÄRKE /-DERIVATE

SÜSSWAREN

Suesswaren_16_9.jpg

CEREALIEN

zeppelin-systems-and-solutions-for-cereals.jpg

TEIGWAREN

Zeppelin_Nudeln_pexels.jpg

GEWÜRZE

Zeppelin_Gewürze_pexels.jpg

TIERNAHRUNG

Kätzchen mit Futterschüssel

INSTANT GETRÄNKE

zeppelin-systems-and-solutions-for-beverages.jpg

MILCHPRODUKTE

Zeppelin_Milchprodukte.jpg

FERTIGGERICHTE

zeppelin-systems-and-solutions-for-spices-finished-mixes.jpg

BABYNAHRUNG

zeppelin-systems-and-solutions-for-baby-food.jpg

PUDERZUCKER

Zeppelin_puderzucker.jpg


MicDos-KOKEISL_ret.jpg

Exaktes Dosieren

Die Genauigkeit ist ein entscheidendes Kriterium für die Qualität eines jeden Herstellungsprozesses, bei dem Dosiertechnik zur Mengensteuerung von Schüttgütern eingesetzt wird. Wenn es um eine präzise Dosierung von Trockenstoffen- und Flüssigkeiten geht bieten wir Ihnen eine Auswahl geeigneter Methoden, für die exakte und produktschonende Dosierung Ihrer Rezeptur:

  • Dosierschnecken, Zellenradschleuse und Kokeisl für präzise Waagenbefüllung
  • Andocken von Dosiercontainern an Dosierstationen mit staubfreiem Überführen von Chargen
  • Austragsorgane für die sichere Entnahme von Schüttgütern mit problematischem Fließverhalten aus Silos und Waagebehältern


Fermentieren im semi-kontinuierlichen Prozess

In dem modular aufgebauten Fermentationsprozess werden zwei Prozessschritte eingesetzt. Erstes Modul ist der „DymoMix Tower“ zum Mischen von Mehl und Flüssigkeiten und , das zweite Modul besteht aus den Fermentationstanks und ist mit Schraubenspindelpumpen ausgestattet. Die Module können in unterschiedlichen Konfigurationen zusammen geschaltet werden.

Simuliert werden kann im Technikum eine Anlage mit einer Mischleistung von bis zu 5 t/h sowie einem doppelwandigen Fermentations- / Lagertank mit ca. 1m³ Fassung. Auf der der Testanlage kann je nach Einsatz Weizenvorteig/Liquid Sponge oder Roggensauerteig hergestellt werden. Dieser Teig kann entweder autark oder als Rohstoff für unser Codos System zur kontinuierlichen Teigherstellung eingesetzt. Alternativ kann er auch chargenweise auf einem Batchkneter weiterverarbeitet werden.

Der Fermentationsprozess entspricht dem neu entwickelten Verfahren, ist einfach reproduzierbar und arbeitet ideal mit den anderen Komponenten einer kontinuierlichen Teigherstellung zusammen:

  • DymoMix
  • Codos-Kneter
  • Empfangsbehälter
  • Differentialdosierwaage

 

ZEPPELIN_Fermentationsturm_ret.jpg

Austragsboden_BTS.jpg

Gleichmäßiges Austragen

Zur Austragung schwer fließender Schüttgüter werden produktspezifische Austragsorgane verwendet. Wir geben Ihnen gerne Hilfestellung bei der Wahl der richtigen Komponenten, die optimal auf Ihre Rezepturen abgestimmt sind und einen gleichmäßigen Materialfluss sowie eine genaue Dosierung gewährleisten: 

  • Austragsorgane für die sichere Entnahme von Schüttgütern mit problematischem Fließverhalten aus Silos und Waagebehältern
  • Sackeinschüttstation
  • Big Bag Station
  • Kombinierte Sackeinschütte / Big Bag Station 
  • Fließbett mit Luftauflockerung zur Austragung
  • Kokeisl (erlaubt sehr schnelles und sehr genaues Dosieren)
  • Austragsrührwerk (Schraubenband- bzw. Konusmischer)


zeppelin_technikum_foerderleitung.jpg

Schonend fördern

Eine produktschonende Förderung ist von entscheidender Bedeutung für ein optimales Endergebnis. Zum Transport von abrasiven oder bruchempfindlichen Schüttgütern wie z.B. Agglomerate verfügt unser Technikum über verschiedene Fördersysteme:

  • Flugförderung Druck/Unterdruck                DN 65 – 110/80 – 240 m
  • Pfropfenförderung Über-/Unterdruck         DN 65 – 110/80 – 240 m 
  • Sekundärluftförderung                                  DN 65 – 125/80 – 160 m

 Flugförderung 

026101213_B-Technikum_Flugförderung Kopie.jpg

    Pfropfenförderung

026101213_B-Technikum_Propfenföhrderung Kopie.jpg

       Sekundärluftförderung

026101213_B-Technikum_Sekundärluftforderung_1 Kopie.jpg

Homogene Mischergebnisse

Effiziente Produktionslinien mit hoher Verfügbarkeit und reproduzierbarer Produktqualität lassen sich nur mit optimaler Systemtechnik und einem Verfahren realisieren, das auf die spezifischen Anforderungen des jeweiligen Produktes ausgelegt ist. Zum Testen Ihrer perfekten Mischung bieten wir folgende Möglichkeiten:

  • Codos NT: offener, kontinuierlich arbeitender horizontaler Mischer bzw. Kneter mit zwei ineinandergreifenden Misch-Knetwerkzeugen
  • DymoMix: Gleichmäßige Benetzung von Trockenstoffen mit Flüssigkeiten als Vormischer (Teigherstellung) und zum Befeuchten von Trockenstoffen
  • Horizontalmischer: für Mischungen von trockenen Pulvern oder mit Flüssigkeitseindüsung bis hin zu Schokoladenmischungen
  • Pneumatisches Homogenisier-Aggregat: schonendes Homogenisieren von Agglomeraten und feinen Pulvern in der Wirbelschicht
  • Schraubenbandmischer: Vormischer für kleine Stellflächen und optimaler Höhenausnutzung
  • Konusmischer: zum Austragen von Pulvermischungen ohne Rückstände 
Codos-Overlay_image.jpg

Dymomix-Overlay_image.jpg

Rohstoff-Aufbereitung und Konditionierung

Für ein optimales und vor allem reproduzierbares Ergebnis des Endprodukts sollten die Rahmenbedingungen konstant sein, deshalb müssen die verwendeten Rohstoffe immer unter gleichen Voraussetzungen verarbeitet werden. Hierbei sind grundsätzlich drei verschiedene Möglichkeiten gegeben:

  • Befeuchtung durch DymoMix: Trockenstoffe werden mit Flüssigkeiten in Sekundenschnelle benetzt, mit Luft beaufschlagt und vermischt, bevor sie in den eigentlichen Teigherstellungsprozess eingebracht werden. So entstehen Teige, die sofort verwendet oder der Chargenknetung bzw. dem Konti-Kneter.
  • Temperieren durch PneumoTherm: für optimal temperierte Rohstoffe (Heizen / Kühlen) z.B. bei der Mehlkühlung
  • Klassifizierung durch Siebmaschinen: Schutzsiebung mit Inline-Siebmaschinen in verschiedenen Größen und Maschenweiten

 


Umfangreiche Analysemöglichkeiten

In unserem angeschlossenen Labor können wir vor, während und nach Ihren Tests diverse Untersuchungen und Analysen durchführen, um diese im Anschluss mit Ihnen gemeinsam zu diskutieren:

  • Viskositätsmessungen von Flüssigkeiten
  • Bestimmung der Wasseraktivität und Feuchte des Produkts
  • Ermittlung der Dichte oder Korngrößenverteilung 
  • Bewertung von Korn- oder Agglomerat-Beschaffenheit und Abrieb
  • Messungen von rheologischen Teigeigenschaften mittels Farinograph
  • Sheartest - Scheranalyse zur Silodimensionierung 

karriere41.jpg

Wir sind für Sie da

Unsere Techniker stehen während der gesamten Testreihe zu Ihrer Verfügung. Sie installieren die Versuchsanlage individuell nach Ihren Wünschen, nehmen eventuelle Umbauten vor und begleiten Ihr Projekt von Anfang bis Ende. Auf Wunsch können Sie sich auch mit unseren Entwicklungsingenieuren austauschen, die Ihnen als kompetente Ansprechpartner gerne bei Ihren Versuchen weiterhelfen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Ihren Anruf!