Zeppelin Power Systems liefert Optimarin Ballastwassersystem an Ahrenkiel Steamship

18.07.2017, Hamburg

Zeppelin Power Systems wird an Bord der MV Stadt Gera von Ahrenkiel Steamship ein Optimarin Ballastwassersystem (OBS) installieren. Der Kunde hat sich für eine Turn-Key-Lösung entschieden, welche die vollständige Installation (mechanisch und elektrisch), Dokumentation sowie die Abstimmung mit der Klassifikationsgesellschaft umfasst. Die geplante Anlage OBS 334-BK hat eine Kapazität von maximal 334m³/h und wird im August 2017 in einer europäischen Werft installiert.

Das Ballastwassersystem von Optimarin hat Ahrenkiel Steamship auf ganzer Linie überzeugt: „Die Anlage ist robust, einfach zu installieren und zu bedienen und nimmt zudem nicht viel Platz ein“, sagt Walter Koglin, Vessel Optimisation Manager bei Ahrenkiel Steamship. „Im Gegensatz zu anderen Systemen funktioniert die Anlage auch bei schwierigen Betriebsbedingungen einwandfrei, verursacht dabei aber nur sehr geringe operative Kosten.“

Mit dem Ballastwassersystem OBS 334-BK setzt Ahrenkiel Steamship auf einen nachhaltigen Schiffsbetrieb und damit auf einen schonenden Umgang mit der Umwelt sowie den Schutz der Ökosysteme. Die Anlage filtert das Ballastwasser zuerst und behandelt es im Anschluss effektiv mit nur zwei Mitteldruck-UV-Lampen mit einem breiten Leistungsspektrum. Die Behandlung funktioniert zuverlässig ohne den Einsatz von Chemikalien und Bioziden und trägt damit zum Schutz des Ökosystems bei. Durch hohe Oberflächentemperaturen von bis zu 800 °C am Quarzglas erzielt die Anlage einen selbstreinigenden Effekt, sodass Reinigungsmodule, Wischer und Abstreifer überflüssig sind.

Seit 2014 ist Zeppelin Power Systems offizieller Partner von Optimarin, dem norwegischen Hersteller für Ballastwassersysteme. Das Unternehmen ist einer der größten Anbieter für diese Systeme und bereits seit dem Jahr 2000 am Markt. Die Anlagen entsprechen dem IMO D2-Standard und damit den Anforderungen aller gängigen Marine-Klassifikationsgesellschaften. Die Optimarin Technologie ist zudem die erste ihrer Art, die das Type Approval der United States Coast Guard (USCG) für Ballastwassersysteme erhalten hat.