Veränderungen im Aufsichtsrat des Zeppelin Konzerns

20.07.2018, Friedrichshafen

Werner Baier scheidet nach fast 30 Jahren im Aufsichtsrat der Zeppelin GmbH aus. Frau Prof. Yasmin Mei-Yee Weiß wurde als neues Mitglied berufen 

Als Vertreter der Anteilseigner scheidet Herr Dipl.-Ing. Werner Baier nach fast 30 Jahren aus dem Aufsichtsrat der Zeppelin GmbH aus. Frau Prof. Yasmin Mei-Yee Weiß wurde in der Aufsichtsratssitzung am 20. Juli 2018 von den Gesellschaftern und dem Stiftungsrat der Zeppelin-Stiftung als Nachfolgerin berufen.

Der Aufsichtsrat sowie die Konzerngeschäftsführung der Zeppelin GmbH verabschiedeten Dipl.-Ing. Werner Baier und begrüßten im Rahmen derselben Sitzung Prof. Yasmin Mei-Yee Weiß als erste weibliche Vertreterin der Anteilseigner in ihrem neuen Amt.

„Mit Werner Baier verlässt eine herausragende und prägende Unternehmerpersönlichkeit den Aufsichtsrat der Zeppelin GmbH. Er hat mit seiner klugen, sachlichen und ruhigen Art die Entwicklung des Unternehmens erfolgreich geprägt. Mir war Werner Baier als Mensch und Unternehmerpersönlichkeit ein wertvoller Ratgeber und Unterstützer. Gerade in schwierigen Zeiten des Unternehmens war es sein strategischer und unternehmerischer Weitblick, von dem Zeppelin profitieren konnte. Wir bedauern, dass Werner Baier, den wir für sein unternehmerisches und soziales Engagement sehr bewundern, auf eigenen Wunsch altersbedingt ausscheidet. Ich danke ihm persönlich, im Namen der Zeppelin-Stiftung und des Zeppelin Konzerns, für die stets faire, konstruktive und wertvolle Mitarbeit in unserem Gremium.

Wir freuen uns sehr, mit Frau Prof. Weiß eine bestens qualifizierte Nachfolgerin gewonnen zu haben. Ich bin sicher, dass sie uns durch ihre vielfältigen Erfahrungen und insbesondere durch ihr internationales Profil wertvolle Einblicke vermitteln wird. Ich wünsche ihr einen guten Start in unseren Reihen", sagte Andreas Brand, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Zeppelin GmbH, im Rahmen der Sommersitzung des Aufsichtsrates am 20. Juli.

Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, schloss sich an: „Werner Baier hat das Bild des Aufsichtsrates der Zeppelin GmbH fast 30 Jahre lang entscheidend mitgeprägt. Dabei hat er uns hautnah begleitet, wie wir Geschichte geschrieben haben, zum Beispiel bei unserem Markteintritt in Russland vor 20 Jahren. Wir sind dankbar für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit. Ich freue mich sehr auf den Dialog und die Zusammenarbeit mit Frau Weiß. Mit ihrer Berufung verfolgen wir auch weiter unseren Weg, mehr weibliche Führungspersönlichkeiten für unser Unternehmen zu gewinnen."

Der Aufsichtsrat des Zeppelin Konzerns wird nach § 7 Mitbestimmungsgesetz paritätisch gebildet und setzt sich aus je sechs Vertretern der Anteilseigner und der Arbeitnehmer zusammen.

Bildunterschrift: Das neue und das scheidende Mitglied des Aufsichtsrates der Zeppelin GmbH: Yasmin Mei-Yee Weiß und Werner Baier. © Zeppelin GmbH

Zur Veröffentlichung, honorarfrei. Belegexemplar oder Hinweis erbeten.