Zeppelin Konzern erreicht Finale des Corporate Culture Awards

15.11.2018, Frankfurt

Für seine vorbildliche Unternehmenskultur kam der Zeppelin Konzern am 15. November 2018 unter die drei Finalisten des Corporate Culture Awards 2018

Das einzigartige Wertesystem des Zeppelin Konzerns brachte das Unternehmen unter die drei Finalisten für den Corporate Culture Award 2018. In der Kategorie „Best Story“ verfehlte der Konzern letztlich nur knapp einen Sieg. Insgesamt wurden 153 deutsche Unternehmen für den Corporate Culture Award nominiert.

 

Die feierliche Preisverleihung des Corporate Culture Awards 2018 fand am 15. November 2018 in der Frankfurter Paulskirche im Rahmen des 10. Deutschen Wirtschaftsforums statt. Der Award wurde diesjährig zum ersten Mal verliehen und zeichnet außergewöhnliche Unternehmen mit einer starken Unternehmenskultur deutschlandweit aus. Insgesamt 153 Unternehmen wurden für den Corporate Culture Award nominiert. Verliehen wurde die Auszeichnung in vier Kategorien: „Digital Culture“, „Shared Value“, „Change“ und „Best Story“. Initiatoren des Awards sind Gregor Schönborn von Deep White, Kai Anderson von Promerit, Oliver Grüttemeier von Serviceplan Köln und Dr. Mark Schiffhauer von DIE ZEIT.

In einem zweistufigen Verfahren, das auch eine ausführliche und wissenschaftlich fundierte Kulturanalyse beinhaltete, konnte Zeppelin eine Jury mit Vertretern aus Wissenschaft, Medien und Unternehmenspraxis von sich überzeugen und aus insgesamt 153 eingereichten Nominierungen als Finalist der Kategorie „Best Story“ hervorgehen. Letztlich verfehlte der Konzern nur knapp einen Sieg. Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, sagte nach der Preisverleihung: „Auch ohne Auszeichnung freuen wir uns über die Finalistenposition für den Corporate Culture Award 2018. Es ist uns gelungen, eine hochkarätige Jury mit unserem besonderen Wertesystem, den Grafensätzen, zu überzeugen.“ 

Ferdinand Graf von Zeppelin, Erfinder des Luftschiffs, erreichte seine Ziele mit Pioniergeist, Willenskraft und Mut – und legte damit den Grundstein für den heutigen Zeppelin Konzern. Von ihm inspiriert stehen heute zehn Grafensätze im Zentrum des Wertesystems des Zeppelin Konzerns. Diese verbinden die einzigartige Unternehmensgeschichte und die vorgelebten Werte des Grafen von Zeppelin mit der heute im Konzern praktizierten Unternehmenskultur. Dadurch schaffen sie Identifikation, stoßen Entwicklungen an und fokussieren auf gemeinsame Ziele.

 

Zur Veröffentlichung, honorarfrei. Belegexemplar oder Hinweis erbeten.