Engagement

Unternehmertum und gesellschaftliches Engagement gehören für Zeppelin als Stiftungsunternehmen untrennbar zusammen. Wir unterstützen Initiativen für Bildung und Wissenschaft, Kultur und Sport sowie gemeinnützige Projekte.

Zeppelin-Stiftung

Der Zeppelin Konzern ist ein Stiftungsunternehmen. Bis zum heutigen Tag ist die Zeppelin-Stiftung über die Luftschiffbau Zeppelin GmbH an der Zeppelin GmbH beteiligt. Jedes Jahr führt der Konzern einen Teil der erwirtschafteten Gewinne an die Zeppelin-Stiftung in Friedrichshafen ab. Diese finanziellen Mittel kommen ausschließlich gemeinnützigen und sozialen Zwecken zugute. Die Zeppelin-Stiftung wird von der Stadt Friedrichshafen verwaltet.

Stiftungszwecke sind im Wesentlichen die Bereiche Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur sowie die Kinder- und Jugendhilfe. Wo man sich in Friedrichshafen auch bewegt, überall trifft man auf Einrichtungen, die von der Stiftung unterstützt werden. So werden zum Beispiel das städtische Krankenhaus, das Zeppelin Museum, die Wissenswerkstatt oder die Volkshochschule gefördert – ganz nach dem Motto: Mehr Lebensqualität für alle Bürger.

Zeppelin Universität

ZU/Nico Piepenstock

Der Zeppelin Konzern fördert zudem die im Jahr 2003 gegründete Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen. An der privaten, staatlich anerkannten Universität absolvieren mittlerweile mehr als 1.000 junge Menschen ihr Bachelor- und Masterstudium. Die Zeppelin Universität genießt einen ausgezeichneten Ruf, und dies nicht zuletzt deshalb, da der Universität als erster privater Universität vom Land Baden-Württemberg das Promotionsrecht verliehen wurde. Die Zeppelin Universität, die im Ranking der deutschen Universitäten auf den vorderen Plätzen steht, ist aber nicht nur bei Studenten angesehen. Auch die Bürger der Stadt Friedrichshafen profitieren von den Veranstaltungen der Universität.

Den Zeppelin Konzern und die Zeppelin Universität verbindet eine enge Zusammenarbeit. So werden qualifizierte und engagierte Mitarbeiter bei ihrem Vorhaben, ein Masterstudium an der Universität zu absolvieren, aktiv unterstützt. Ein weiterer Bezugspunkt sind die Management-Entwicklungs-Programme für die leitenden Angestellten, die von der Zeppelin Universität als „Taylor-Made-Programme“ angeboten werden.

Zeppelin Jugendstiftung JUST!

Gesellschaftliches Engagement gehört für Zeppelin als Stiftungsunternehmen zum unternehmerischen Selbstverständnis. Deshalb fördert Zeppelin, ganz im Sinne von „Grafen bekommen Unterstützung“, mit der Zeppelin Jugendstiftung JUST! die Aus- und Fortbildung junger Talente aus der Region Friedrichshafen und Ravensburg-Weingarten.

Besondere Leistungen junger Menschen in den Bereichen Naturwissenschaft, Technik, Wirtschafts-, Sozial- und Kulturwissenschaft werden gefordert und gefördert. Die Stiftung bietet Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden die Möglichkeit, ihre Projekte und Arbeiten nach einem vorgegebenen Thema im Rahmen eines alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs vorzustellen.

Die besten Leistungen werden mit Förderpreisen im Gesamtwert von 25.000 Euro ausgezeichnet und mit dem JUST! Award prämiert. Mit der Vergabe von Förderpreisen möchte die Stiftung junge Talente ermutigen, ihre Begabungen voll zu entfalten und so die Zukunft mitzugestalten.

Home frome Home

Zeppelin unterstützt die gemeinnützige Organisation Home from Home, die sich für eine bessere Zukunft von Waisen sowie HIV-infizierten und verstoßenen Kindern in den Townships in der Nähe von Kapstadt einsetzt. Die Organisation bietet Kindern die Chance, in familienähnlichen Verhältnissen menschenwürdig aufzuwachsen. Pflegemütter sorgen dafür, dass die Kinder regelmäßige Mahlzeiten bekommen, medizinisch versorgt werden, zur Schule gehen und eine Ausbildung erhalten. 2005 startete Home from Home gerade einmal mit einem Haus. Inzwischen gibt es 33 Häuser, in denen 198 Kinder zu Hause sind. 

Allein während der bauma 2016, der weltweit größten Messen für Baumaschinen, konnte Zeppelin mit dem Verkauf von Leberkäse und Bier in der Zeppelin-Fahrerbar und der Verlosung von Bildern mit Baumaschinenmotiven 56.500 Euro einnehmen. Dieser Betrag wurde von der Geschäftsführung verdoppelt, so dass der Organisation 113.000 Euro übergeben werden konnten.